Ein neues Zuhause nicht nur für Mausi & Moritz

Mausi Moritz
Uns geht's sooo gut!  Auch wir haben ein schönes Zuhause gefunden.

Sie suchen einen schmusigen Stubentiger?

Schauen Sie sich doch einmal bei uns um. 
Klicken Sie hier

Hunderte Samtpfoten konnten über unsere Notaufnahme für Fundkatzen liebevolle neue Zuhause finden.
Aus vielen Briefen und eMails erfahren wir immer wieder, wie sich "unsere" Tiere in ihrer neuen Umgebung eingelebt haben und wieviel Freude sie ihrem neuen Frauchen, Herrchen oder der neuen Familien bringen.

Aber immer wieder warten viele ganz liebe und bildschöne, von uns
liebevoll gepflegte Fundtiere in unserer Notaufnahme  geduldig auf ein eigenes neues Heim in einer Wohnung oder in einem Haus mit Garten.

Liebe Familie Schinkowsky, liebes Team von Naturtierheim-Ostsee!
Jetzt ist es schon fast drei Wochen her, dass Max (rot) und Moritz (Schwarz) bei uns eingezogen sind. Auf der Autofahrt nach HH hatten wir schon viel Freude. Moritz hat es schon nach einer halben Stunde nicht mehr ausgehalten und musste auf meinem Schoß, bzw. neben mir auf einer Decke liegen und ganz toll schnurren, da er gestreichelt wurde. So konnte er in vollen Zügen die Fahrt genießen. Max brauchte ca. eine Woche bis er auftaute, wir ihn streicheln und auf den Arm nehmen durften. Spielen konnten wir sofort. Mittlerweile ist die ganze Wohnung Katzenspielplatz geworden und am Besten lässt es sich bei meiner Tochter im Zimmer spielen. Amelie hat auch schon angefangen Dompteur zu werden bzw. viel mit ihnen gespielt und durfte Moritz auch schon auf den Arm nehmen. Allerdings geht nichts über Fressen. Trotz das sie gerade was zu Essen hatten (Nass- und Trockenfutter) haben die beiden immer Hunger.  vermittelte Kätzchen
Abends kommen sie zum Kuscheln auf´s Sofa und nachts rollen sie sich ans Fußende oder legen sich zwischen meinen Mann und mich. Ich bin mir sicher, wir werden noch viel Freude mit den Beiden haben.
Alles Gute Familie E. 


Vermittlung unserer Fundkatzen
Naturtierheim - Ostsee  e.V. ist ein Tierschutzverein. Wir sind keine Züchter und auch keine Tierpension. Unsere Tiere sind ausnahmslos Fundtiere oder Tiere die umständehalber bei uns abgegeben, von uns gepflegt und in unserer Notaufnahme ein vorübergehendes Zuhause gefunden haben.
Wir wissen in den meisten Fällen nicht, welche Schicksale diese oftmals traumatisierten Tiere bereits erlitten haben. Wir lassen sie tierärztlich untersuchen und behandeln und pflegen sie oft auch über längere Zeit liebevoll gesund.
In unserer Notaufnahme leben gesunde Tiere gemeinsam in katzengerechten Räumen, in denen sie spielen und toben können. Schon nach wenigen Tagen genießen Neuankömmlinge ihr vorübergehendes neues Zuhause. 
Jedes Tier hat seinen eigenen Charakter und seine individuellen Bedürfnisse. Sie suchen sich ihre „Stammplätze“ und wie bei Menschen gibt es auch unter Tieren Freundschaften.
Aber, wie eingangs festgestellt, sind Katzen eigensinnige aber auch liebebedürftige Schmusetiere.
Vielen Tieren aus unserer Notaufnahme konnten wir ein liebevolles Zuhause in einer neuen Heimat vermitteln. Deshalb  freuen wir uns, wenn Sie einer Katze oder einem Kater ein neues schönes Zuhause geben wollen. Das Tier wird es Ihnen durch seine Zuneigung ganz bestimmt danken.
Wir vermitteln nur gesunde Tiere. Kranke Tiere werden bei uns bis zu ihrer Genesung isoliert von den gesunden Tieren in unserer Quarantänestation untergebracht.
Katzenfreunde
Bevor wir die Tiere gegen eine kleine Spende an Sie abgeben werden sie geimpft, entwurmt und kastriert und Sie erhalten den Impfausweis für Ihren neuen Liebling. Bei der Vermittlung von Welpen bitten wir Sie Impfung und Kastration zum frühest möglichen Zeitpunkt selbst durchführen zu lassen.

Hier noch ein Hinweis:
Jedes Tier  braucht eine Eingewöhnungszeit und vor allem Ihre Liebe, um Ihr Vertrauen in seiner neuen Umgebung zu gewinnen. Es kommt gelegentlich vor, dass ein Tier in seiner nun „schon wieder“ neuen Umgebung seine Freunde vermisst, Heimweh empfindet und misstrauisch ist. Es kann sogar vorübergehend krank werden. Besonders nach der Erstimpfung muss sein Immunsystem die Impfung erst verkraften.
Wenn Sie Verständnis dafür aufbringen wird es Ihr neuer Liebling Ihnen durch seine Zuneigung ganz bestimmt danken.

Wir wünschen Ihnen und dem Tier viel gemeinsame Zeit und Freude.